Schulanmeldung

Hand in Hand – Gemeinsam lern und leben

Wir sind eine Schule mit zwei Standorten.

Der Hauptstandort GRAUTHOFF befindet sich in der Falkenstraße. An diesem Standort arbeiten und lernen ca. 200 Kinder zusammen. Der Teilstandort ELBRACHT mit zurzeit ca. 100 Kindern liegt in der St. Heinrich-Straße.

An unserer Schule arbeiten 18 Lehrer und Lehrerinnen, zwei Sekretärinnen, ein Hausmeister und die Teams der OGS und Randstunde. An beiden Standorten gibt es jeweils einen Offenen Ganztag und eine Randstundenbetreuung.

Seit dem Schuljahr 2020/21 arbeiten wir an beiden Standorten vom 1.-4. Schuljahr durchgehend jahrgangsbezogen.

Wie schon aus unserem Leitbild „Hand in Hand – gemeinsam leben und lernen“ deutlich wird, liegt uns das soziale Miteinander besonders am Herzen. Der Baustein des „Sozialen Lernens“ ist fest im Schulprogramm und auch im Stundenplan mit dem „Teamgeister-Programm“ verankert (SCHULPROGRAMM „Soziales Miteinander“).

Schulprogrammatisch und konzeptionell arbeiten wir an beiden Standorten gleich. Das bedeutet, dass alle Kollegen/innen gemeinsame Planungen machen, an beiden Standorten unterrichten und alle schulischen Veranstaltungen und Entwicklungen immer an beiden Standorten stattfinden. Damit auch die Kinder die Möglichkeit haben, sich kennenzulernen, veranstalten wir regelmäßige „Verbundtage“, an denen wir Zeit bei standortübergreifenden Aktionen miteinander verbringen.

Dazu gehören die Einschulungsgottesdienste in der St. Heinrich Kirche und der Weihnachtsgottesdienst in der Versöhnungskirche.

In der Vorweihnachtszeit fahren wir entweder gemeinsam in ein Weihnachtstheaterstück oder laden Künstler und Künstlerinnen zu uns ein.

Die Bewegung der Kinder liegt uns ebenfalls sehr am Herzen.

Wir sind teilnehmende Schule des Projektes „Lass(t) uns laufen“. Dieses Projekt dient der Bewegung der Kinder, der Verkehrssicherheit auf dem Schulweg und –für uns ebenfalls ein wichtiger Punkt – dem Klimaschutz. Kinder sollen möglichst zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zur Schule kommen und begleitet werden. Die Kinder können dann schon auf dem Schulweg Kontakt zu anderen Kindern aufnehmen, frische Luft „tanken“, sich bewegen und gleichzeitig praktische Erfahrungen im Straßenverkehr sammeln. Je mehr Kinder auf diesen Wegen in die Schule kommen, desto weniger Verkehr gibt es direkt vor den Schultoren. Das entspannt hier die oft gefährliche Situation mit rangierenden „Elterntaxis“. Gerade in der dunklen Jahreszeit werden kleine Kinder hinter großen Autos schnell übersehen.

Sollten Sie Ihr Kind dennoch mit dem Auto bringen müssen, nutzen Sie die in der Nähe eingerichteten „Eltern-Taxi-Zonen“ (dann kann Ihr Kind noch ein kleines Stück zu Fuß gehen), oder halten sich an die vorgesehenen Parkmöglichkeiten in Schulnähe (ORGANISATION „Lass(t) uns laufen“).

Jedes Jahr veranstalten wir gemeinsame Bundesjugendspiele und nehmen am örtlichen „Sternchenlauf“ teil. Die Teilnahme ist freiwillig, wir organisieren jedoch die schulische Teilnahme für unsere Kinder und bieten auch vorbereitende Trainingseinheiten an der Finnenbahn an.

Zu den Halbjahreszeugnissen wird jedes Jahr für die 3. und 4. Klassen ein gemeinsames Zeugniskegelturnier veranstaltet.

Selbstverständlich beschäftigen wir uns auch mit naturwissenschaftlichen Themen. Alle Kinder nehmen im Laufe ihrer Schulzeit an den Waldjugendspielen teil und zu bestimmten Zeiten können sich die Kinder in den Schulgebäuden mit experimentellen Aufbauten der „Miniphänomenta“ vertraut machen. Weiterführende Informationen finden sie unter dem Punkt Schulprogramm-Naturwissenschaft-Technik.

Außerdem richten wir Schulfeste aus, die gemeinsam vorbereitet werden. Es finden regelmäßige themenbezogenen Projekttage statt und alle vier Jahre haben wir eine große Projektwoche, zum Beispiel mit einem Schulzirkus. Dank unserer sehr aktiven Fördervereine können wir viele dieser Aktionen in die Praxis umsetzen!

Jede Klasse nimmt auch noch an individuell geplanten Aktionen teil. Dies können Ausflüge, Wandertage, Klassenfeste und Besuche von außerschulischen Lernorten sein.

 

Wenn Ihr Kind zu uns in die Schule kommt…

… gibt es für die Schulanfänger ein Patensystem: Die Großen kümmern sich um die Kleinen. Jedes neue Kind bekommt einen Paten aus dem vierten Jahrgang, der sich besonders in den ersten Schultagen um sein Patenkind kümmert.  

…sind die Klassenräume der ersten Klassen ebenerdig und (wichtig) in Toilettennähe – kurze Wege für kurze Beine!

…findet die Hausaufgabenbetreuung für die Kinder in der Ganztagsbetreuung in den vertrauten Klassenräumen statt.

…ist uns der Kontakt zu den Eltern sehr wichtig.

…möchten wir Ihrem Kind einen guten Schulstart ermöglichen!

 

Ablauf bis zur Schulanmeldung

Telefonische Terminvergabe für die Schulanmeldung:

Schulanmeldungen: 03.11.2020 (vormittags), 04.11.2020 (vormittags und nachmittags), 05.11.2020 (vormittags)

Bitte bringen Sie zur Schulanmeldung mit: Ihr Kind, die Geburtsurkunde, Masernimpfschutznachweis, einen Kugelschreiber.

Aus hygienebedingten Gründen darf nur ein Erwachsener (mit Mund-Nase-Schutz) das Kind begleiten.

Sie haben bei der Schulanmeldung dann zwei Stationen:

  1. Sekretariat
  2.  Lehrkraft

 

„Ich-kann-Tag“

Bei diesem Termin machen wir eine kleine Eingangsdiagnostik mit Ihren Kindern. Sie bringen Ihr Kind am Nachmittag in die Schule und die Kinder werden dann in Kleingruppen (4-5 Kinder) von zwei Kolleg/innen betreut und es werden spielerische Übungen im motorischen und kognitiven Bereich gemacht. Die Beobachtungen können uns schon einen konkreten Hinweis auf eventuell nötige Förderungen direkt zu Beginn geben.

Nach ca. einer Stunde sind die Kinder fertig und dürfen auf dem Schulhof wieder von Ihnen in Empfang genommen werden.

Standort Elbracht: 04.05.2021 um 14.00 Uhr

Standort Grauthoff: 05.05.2021 um 14.00 Uhr

 

Kita-Besuch in der Schule

Die Kindertagesstätten unseres Einzugsbereiches nutzen die Zeit bis zu den Sommerferien und besuchen die ersten Klassen in der Schule. Diese Termine finden in Absprache mit den Kitas am Vormittag statt. Sollte Ihr Kind eine andere oder keine Kita besuchen, werden Sie von uns schriftlich über die Termine informiert (in diesem Fall müssten Sie selbstständig für das Bringen und Abholen Ihres Kindes sorgen).

 

Der erste Elternabend

Der erste offizielle Elternabend findet am 21.06.2021 statt. An diesem Abend werden Sie (am Standort Grauthoff) auch über die Klassenzusammensetzung informiert.

 

Selbstverständlich bekommen Sie noch eine schriftliche Einladung zu diesen Terminen! 

Bitte haben Sie Verständnis, dass sich durch die Coronapandemie jederzeit Veränderungen ergeben können!